Herzlich willkommen bei Akupunktur für Pferde

Ziel der Traditionellen Chinesischen Veterinärmedizin ist es, die Harmonie zwischen dem Körper und seiner inneren und äusseren Umgebung im Gleichgewicht zu halten, die Ursache für eine „Krankheit“ zu finden und zu behandeln. Die chinesische Philosophie spricht hier vom energetischen Gleichgewicht bzw. Ungleichgewicht, der Begriff „Krankheit“ im Sinne der westlichen Schulmedizin existiert nicht. Die auftretende Krankheit als solche gilt als Symptom einer vorrangig vitalen Störung (siehe auch Prävention).
Im gesunden Körper halten sich Yin & Yang im Gleichgewicht. Gerät dieses durcheinander, erkrankt der Organismus. Hier gilt es, die Ursache der Störung zu finden, zu behandeln, zu beheben; das energetische Gleichgewicht wiederherzustellen, zu erhalten.
Die Ernährung, das Verhalten, Haltungsformen, klimatische Gegebenheiten sowie Emotionen werden in diese Therapie miteinbezogen. So kann eine optimale Behandlung nach ganzheitlichem Prinzip erfolgen.
Die TCVM (Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin) soll keine Konkurrenz zur Schulmedizin darstellen. Im Gegenteil, oftmals können die Schwächen des einen durch die Stärken des anderen kompensiert werden und umgekehrt.
Das hat mich auch meine rund 30-jährige Erfahrung im Zusammenleben mit Pferden, Katzen und Hunden gelehrt. Sie waren es, die mich vor vielen Jahren auf den Weg der Alternativmedizin mit den Schwerpunkten Klassische Homöopathie, Akupunktur, Lasertherapie und somit zu meiner heutigen Tätigkeit brachten.

 

 
Ich freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Besitzern, für die Wohlergehen und Gesundheit ihres Tieres im Vordergrund stehen.
Sabine Herbig


Tätigkeitsgebiet:
Dreiländereck
Schweiz: AG (Region Fricktal), BL, BS, SO (an BL angrenzende Region); Deutschland: Region Rheinfelden, Lörrach; Elsass. Entferntere Gegenden auf Anfrage.

Im Ausnahmefall, je nach Situation und Bedürfnis des Pferdes, kann nach Absprache ein Rekonvaleszenz-Platz zur Verfügung gestellt werden.