Katzen und Hunde

 
 
 
Immer wieder werde ich gefragt, ob ich auch Katzen & Hunde behandle.
Die Antwort ist: Ja, gerne helfe ich auch diesen Wegbegleitern des Menschen.

 

Bei der Behandlung von Katzen und Hunden kommen Nadeln bei mir eher selten zum Einsatz, hier bevorzuge ich die Akupunktur/Therapie mittels Laser und/oder die Homöopathie.

Wie auch Pferde, behandle ich Katzen und Hunde gerne in ihrem Daheim. Sie fühlen sich dort geschützt und der Stresspegel ist niedriger, was die Behandlung positiv beeinflusst.

 

Folgend nochmals einige Indikationen der akuten und chronischen Probleme:

Erkrankungen des Bewegungsapparates
Arthrose, Arthritis, Dysplasien, Wirbelsäulenerkrankungen, Frakturen, Verletzungen von Muskeln, Sehnen, Bändern, Überbelastungsbeschwerden, rheumatische Erkrankungen, Muskelverspannungen, Schmerzen, …
 
Unterstützung vor und nach Operationen
Frakturen, Kreuzbandriss, Meniskus, Luxationen, Einsatz eines künstlichen Gelenks, Bewegungseinschränkungen, schlechter Heilungsverlauf, Schmerzen, …
 
Diverses
Bronchitis, Asthma, Hautprobleme, Verdauung, Ernährung (siehe auch PRÄVENTION - ERNÄHRUNG), Altersbeschwerden, Probleme mit Narben, …

 

 

Behandlungsbeispiele

 

CAUDA-EQUINA-SYNDROM (Diagnose des behandelnden Tierarztes)
Diese Katze hatte Schmerzen, das Fell war aufgeplustert und sie konnte den Schwanz nicht bewegen, geschweige denn anheben. Die Katze wurde homöopathisch behandelt und zeigte in der Folge eine erstaunlich schnelle Besserung - Heilung (siehe Fotos).
Auch Jahre später ist kein Rückfall zu verzeichnen.

Am Tag der Behandlung
 
 
48 Std. nach der Behandlung
 
72 Std. nach der Behandlung

 

DERMATOLOGISCHES PROBLEM

Am Tag der Behandlung
 
3 Tage später
 
7 Tage nach der Behandlung